FRÜHER

    heute

      Geschichte des Schlosses

      Die Babó, eine Familie des Komitats Nyitra, bekam einen Besitz als Spende an Vágvecs im Jahre 1652. Bei der nationalen Konskription der Adliger vom 1754/55 finden wir Ferencz und István im Komitat Nyitra. Die Familie verkündete später ihre Nobilität auch im Komitat Arad. Lajos Babó (1854-1920) war Mitglied der Nationalversammlung, sein Vater Imre Babó war Stuhlrichter. Nach dem Verlust des Rechtes wurde er Unternotar  und dann Hauptstuhlrichter des Bezirks Kovácsháza.

        IN ANNEX II, DIE Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die örtliche MGTSZ in den Besitz des Major übergegangen. In den 70 Jahren der Jahre war er als Pferdemensch mit mehr als 100 Jahren tätig. In den 80er Jahren liquidierte das MGTSZ den gesamten Pferdebestand, so dass der Major etwa 10 Jahre lang leer war und in dieser Zeit deutlich abgebaut wurde. 2000. Im Jahr darauf kauften Tibor Oláh und seine Familie den Komplex und begannen dann eine allmähliche Restaurierung, die der Babo-Major wieder in seine alte Schönheit zurückbrachte. Die Sanierung erfolgte für die komplette Sanierung des mehr als 100 Jahre alten Schlossgebäudes. In zwei vollen Jahren ist es uns gelungen, das alte Licht des alten Gebäudes, das als Gästehaus für den Komfort der Besucher dient, wieder herzustellen.

         

        Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Einödhof in den Besitz der örtlichen MGTSZ übergeben. In den 70-er Jahren war er als Reitereinödhof mit mehr als 100 Pferden tätig. In den 80-er Jahren liquidierte das MGTSZ den gesamten Pferdebestand, so dass der Einödhof etwa 10 Jahre lang leer war, und während dieser Zeit deutlich verkommen ist. Im Jahre 2000 kauften Tibor Oláh und seine Familie die ganze Anlage und begannen dann eine allmähliche Restaurierung, die dem Schloss Babó seine alte Schönheit wieder zurückgegeben hat. Im Rahmen der Restaurierung erfolgte die komplette Sanierung des mehr als 100 Jahre alten Schlossgebäudes. Innerhalb zwei vollen Jahren ist es gelungen, das alte Licht des ehemaligen prächtigen Gebäudes wiederherzustellen, das seitdem als Gästehaus für den Komfort der Besucher dient.

         

        © 2019 Schloss Babo| Alle Rechte vorbehalten. | Impressum

        Webdesign: Tibor Sarkany